Mission Red Line

Die Vermutungen haben sich bewahrheitet. Wie die Analyse des Hazmat-Teams vor Ort zeigt, handelt es sich bei der Substanz in den Kanistern tatsächlich um einen chemischen Kampfstoff: Phosgen, ein geächtetes Giftgas.


Weiterhin hat die Aufklärung die Bewegungen der Lkws von den Compounds Alpha und Bravo weg und zu ihnen hin nachverfolgen können. Daher gehen wir davon aus, dass das Gas in einer Produktionsanlage direkt östlich der DMZ hergestellt wird. Damit hat die ajarische Seite eindeutig gegen die internationale Chemiewaffenkonvention verstoßen. Von der UNO haben wir umgehend das Mandat bekommen, diese Anlage zu sichern und dafür zu sorgen, dass die Produktion gestoppt wird. Die Befestigung der Checkpoints hat vorerst keine Priorität mehr, daher lassen wir unsere Lkws vorerst zurück.


Auf dem Weg zum Ziel werden wir noch die Kanister in Järvenkylä und Harju sichern.

Die Anmeldefrist für diesen Termin ist verstrichen.

HELDEN (50)

    • Bro

    • Dexx

    • don

    • Jan

    • Jay

    • Lev

  • Zeus

    • Paul

  • Lyömme heidän perseensä!

    • sliM

    • Zero

  • ANTI-HELDEN

  • UNENTSCHLOSSENE

  • immer noch krank... aber hoffe...

  • Grundsätzlich ja sollte kein Kats alarm sein. Bitte zu 1-5

  • kommt drauf an unser Netz ist derzeit Abends ständig überlastet

  • Konnte den Techniker bestechen und versuche bis Freitag alles zum laufen zu bekommen

  • EINGELADEN

    • Boom

    • Slow

  • Kommentare 4